Tarifverträge 2021 Tarifverträge 2021
17.05.2021

GB Machines: Fritz Brinkmann zieht sich ins Private zurück

Firmeninfos
Beim Estrichmaschinen-Hersteller GB Machines hat sich Fritz Brinkmann vor Kurzem aus der Geschäftsführung zurückgezogen. Dies berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Ludger Glaap. Brinkmann war mehr als 50 Jahre lang in der Branche erfolgreich tätig. Aus altersbedingten Gründen habe sich der 85-Jährige dazu entschieden, sich künftig seinem Privatleben zu widmen.

Die Familie Brinkmann habe aber beschlossen, dass Fritz Brinkmanns Sohn Stefan Brinkmann die Funktion des Gesellschafters bei GB Machines übernimmt, sagt Glaap. Dieser sei mit Estrichmaschinen groß geworden und könne auf ebenso große Erfahrungen und Kenntnisse zurückgreifen wie sein Vater. Glaap bewertet die Entwicklung als positiv: „Wir gewinnen damit neue Kompetenz hinzu und viele wissen, dass Stefan Brinkmann und ich bereits viele Jahre erfolgreich, und vor allem sehr einvernehmlich bis freundschaftlich, gemeinsam tätig waren.“

Fritz Brinkmann begann seine berufliche Laufbahn in den 1960er-Jahren mit dem Vertrieb von chemischen Baustoffen für das Estrichgewerbe. 1967 vollendete er die Idee des ersten Estrichförderers, mit der er ab 1968 unter dem Namen „Brinkmann Maschinenbau“ in Serienproduktion ging. Seine Maschinen gingen um die Welt. 2002 verkaufte Brinkmann 51 % seiner Unternehmensanteile an Putzmeister. Die übrigen Anteile übergab er an seinen Sohn Stefan mit der Vision, so eine langfristige Basis für das Unternehmen gelegt zu haben. Diese Vision zerbrach: 2009 verlagerte man Verwaltung, Technik und Produktion an den Standort von Putzmeister. 2012 kam es zur Schließung des Standortes Schloß Holte in Ostwestfalen.

Im selben Jahr gründeten Fritz Brinkmann und Ludger Glaap unter der Firmierung „Fritz Brinkmann Machines“ ebenfalls am Standort Schloß Holte ein neues Unternehmen für Estrichmaschinen und Zubehör. Wenig später trat dieses unter dem Namen „Ludger Glaap & Fritz Brinkmann Machines“ (kurz: GB Machines) am Markt auf. Damit wollten die beiden Geschäftsführer einer möglichen Verwechslung durch Namensähnlichkeiten innerhalb der Branche vorbeugen. Mittlerweile beschäftigt GB Machines rund 35 Mitarbeiter und erwirtschaftete jüngst einen Umsatz von 15 Mio. EUR pro Jahr.

www.gb-machines.com

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 GB Machines: Fritz Brinkmann zieht sich ins Private zurück
Foto/Grafik: SN-Verlag
Fritz Brinkmann und Ludger Glaap

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[13.04.2021] Putzmeister: Das kleine Kraftpaket
[13.01.2021] GB Machines: Eigener Stromanschluss ermöglicht volle Leistung
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag