Fuxxarchiv Fuxxarchiv
26.09.2021

Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister

400 Spitzenfachkräfte aus 19 Mitgliedsnationen und drei Gastländern traten bei der 7. Europameisterschaft der Berufe, den Euroskills 2021 in Graz, drei Tage lang gegeneinander an. Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft war Ende September 2021 mit knapp 70 Personen nach Österreich gereist – darunter 29 Wettkampfteilnehmer, die in 24 der 38 offiziellen und in zehn Präsentations-Disziplinen antraten. Für die deutschen Parkettleger ging Regina Fraunhofer (21) aus Bayern in der Disziplin „Floor Laying“ (Bodenlegen) ins Rennen, für die Fliesenleger der Baden-Württemberger Yannic Schlachter (22).

Am Ende konnten sich die beiden deutschen Bodenhandwerker über Medaillen freuen: Yannic Schlachter sicherte sich in einem spannenden Wettkampf Gold und damit den Europameistertitel. Regina Fraunhofer stand am Ende zwar nicht auf dem Siegertreppchen, erhielt aber als Viertplatzierte eine Exzellenzmedaille. Diese wurde Teilnehmern verliehen, die sehr gute Leistungen gezeigt, aber knapp die Bronzemedaille verpasst haben.

Der frischgebackene Fliesenleger-Europameister Yannic Schlachter freute sich riesig über seine Goldmedaille: „Ich bin angetreten, um zu gewinnen – ich habe gewonnen. Die harte Arbeit hat sich gelohnt. Das ist der Oberhammer! Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, die Medaille zu bekommen.“ In 18 Zeitstunden musste der 22-jährige Meisterschüler eine Duschecke fliesen. Auf den zwei Wänden waren die Umrisse des Gastgeberlandes Österreich sowie das Euro-Zeichen abzubilden. Es waren sehr viele Schnitte auszuführen, die jeweils andere Maße hatten. Am Boden musste er ein Duschbecken einbauen.

Und auch Regina Fraunhofer freute sich über die Erfahrungen, die sie in Graz machen konnte: „Es war eine Riesenehre, an dem Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Es war eine coole Zeit, es sind tolle Kontakte entstanden.“ Insgesamt musste sie fünf Arbeitsplatten anfertigen – nur eine beinhaltete eine Parkettverlegung, ihre Parade-Disziplin. „Am schwierigsten war die Arbeit mit Linoleum“, sagt die 21-Jährige. Ihre Konkurrenz sei zudem extrem stark gewesen: Der Goldmedaillen-Gewinner aus Russland habe sich zwar mit deutlichem Punktabstand durchgesetzt, die Plätze 2, 3 und 4 lagen jedoch sehr eng beieinander.

Russische Teilnehmer erringen die meisten Medaillen

Die Teilnehmer der russischen Berufe-Nationalmannschaft waren die erfolgreichsten im Wettbewerb: Sie sicherten sich insgesamt 27 Medaillen, gefolgt von Österreich und Frankreich. Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft gewann jeweils viermal Gold, Silber und Bronze sowie in sechs Disziplinen die Exzellenzmedaille. Sie landete im Medaillenspiegel auf Platz 5.

Die Euroskills-Teilnehmer durften nicht älter als 26 Jahre sein. Sie traten in verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Handwerk, Industrie, Dienstleistung und Future-Skills an. Dabei leisteten die jungen Wettkämpfer fachliches Können auf Spitzenniveau. Die dreitägigen Wettbewerbe dauerten insgesamt jeweils rund 20 Stunden.

Eindrucksvolle Großveranstaltung mit rund 30.000 Besuchern

Rund 3.000 Gäste feierten am 22. September 2021 in der Grazer Stadthalle gemeinsam die offizielle Eröffnung der Berufe-EM. Live aus Brüssel zugeschaltet war der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit. „Diese Veranstaltung unterstreicht einmal mehr die Bedeutung der beruflichen Bildung und den Stellenwert der Ausbildung, die so vielen jungen Fachkräften sehr gute Chancen bietet“, machte Schmit in seiner Ansprache deutlich. Die Präsidentin des Dachverbands Worldskills Europe, Dita Traidas, war sichtlich erleichtert, nach der zweimaligen corona-bedingten Verschiebung der Euroskills, die Wettkämpfe nun endlich eröffnen zu dürfen. Traidas sagte zu den anwesenden jungen Fachkräften: „Ihr seid die Besten der Besten Eures Landes. Heute sehen wir in Euch die zukünftige Kraft und Stärke von Europa.“

Die Wettbewerbe schauten sich in Graz rund 30.000 Besucher an. Die nächsten Euroskills sollen 2023 in Russland stattfinden. Und 2022 steht bereits die Weltmeisterschaft der Berufe, die Worldskills, im chinesischen Shanghai an. Europameister Yannic Schlachter strebt eine Teilnahme an, sollte er sich im mannschaftsinternen Wettkampf durchsetzen.

Euroskills 2021 in Zahlen

• Wettkämpfer insgesamt: rund 400
• Teilnehmende Nationen: 19 + 3 Gastländer
• Disziplinen: 38 offizielle Disziplinen, 10 Präsentationsdisziplinen
• Team Germany: rund 70 Personen
• Deutsche Wettkämpfer: 29, die in 24 Disziplinen antraten (darunter 4 Präsentations- und 5 Team-Disziplinen). Deutschland stellte in Graz das viertgrößte Team
• Medaillen für Deutschland: 4 x Gold, 4 x Silber, 4 x Bronze, 6 x Exzellenzmedaille

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Der 22-jährige Fliesenleger Yannic Schlachter sicherte sich bei den Euroskills den Europameister-Titel.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft gewann je viermal Gold, Silber und Bronze sowie in sechs Disziplinen die Exzellenzmedaille.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Parkettlegermeisterin Regina Fraunhofer erhielt als Viertplatzierte eine Exzellenzmedaille für sehr gute Leistungen während der Europameisterschaft der Berufe.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Regina Fraunhofer trat bei den Euroskills in der Disziplin „Floor Laying“ (Bodenlegen) an. Hier ging Gold nach Russland, Silber nach Frankreich und Bronze in die Schweiz.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Fliesenleger Yannic Schlachter musste bei den dreitägigen Wettkämpfen sehr genau arbeiten – was ihm mit Bravour gelang.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Yannic Schlachter stand vor der Aufgabe, eine Duschecke mit einem Österreich-Motiv zu fliesen.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Regina Fraunhofer und ihr Trainer Jörg Schülein jubelten am Ende des dritten Wettkampftages, als die praktischen Aufgaben beendet waren.
 Euroskills 2021: Fliesenleger Yannic Schlachter ist Europameister
Foto/Grafik: WorldSkills Germany/Frank Erpinar
Yannic Schlachter besucht momentan die Meisterschule und arbeitet im elterlichen Betrieb in Albbruck.
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag