Fuxxarchiv Fuxxarchiv
22.11.2022

Ardex verzeichnete 2021 zweistellige Zuwachsraten

In ihrem Geschäftsbericht 2021 weist die Ardex Group ein deutliches Umsatzplus von 17,5 % auf 881,2 Mio. EUR aus. Darin enthalten sind 17,4 Mio. EUR aus der im Jahresverlauf erworbenen Mehrheitsbeteiligung an der Wedi-Gruppe (wasserdichte Dusch- und Bausysteme). Aber auch akquisitions- und währungsbereinigt habe man das Vorjahr übertroffen. Zu kämpfen hatte der Hersteller bauchemischer Produkte mit Lieferproblemen aufgrund einer nicht ausreichenden Verfügbarkeit von Rohstoffen sowie mit deren Verteuerung; auf Letztere haben die Wittener ihrerseits mit Preiserhöhungen reagiert.

Seinen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat Ardex um 35,4 % auf 96,1 Mio. EUR verbessert. Der Jahresüberschuss fiel mit 69,4 Mio. EUR (+51,6 %) „ebenfalls weit über Vorjahr und Plan“ aus.

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Ardex verzeichnete 2021 zweistellige Zuwachsraten
Foto/Grafik: Ardex
Der Wittener Bauchemiespezialist Ardex hat sich 2021 mehrheitlich an Wedi beteiligt, einem führenden Hersteller von Systemen für Badlösungen. Zu sehen sind Mark Eslamlooy (Ardex), Stephan Wedi und Fabian Rechlin (beide Wedi).
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Branche

Verlag