Tarifverträge 2021 Tarifverträge 2021
02.03.2021

Sika entwickelt Verfahren für Betonrecycling

Firmeninfos
Sika ist mit einem neuen Wiederverwertungsverfahren für Altbeton der Durchbruch gelungen. Dabei wird Altbeton in einem einfachen Verfahren in die Einzelteile Kiesel, Sand und Kalkstein zerlegt, bei dem zudem rund 60 kg CO2 pro Tonne zerkleinertes Beton-Abbruchmaterial gebunden wird. Diese Innovation soll unter dem Markennamen „ReCO2ver“ wesentlich zur Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks der Bauindustrie beitragen.
 
Laut der Europäischen Kommission bestehen 25 bis 30 % des Abfallvolumens in der Europäischen Union aus Beton-Abbruchmaterial, wovon ein Großteil wiederverwendet werden könnte. Vergleichstests des Sika „ReCO2ver“-Verfahrens haben gezeigt, dass neuer Beton mit recyceltem Inhalt ähnliche Eigenschaften aufweist wie ein völlig neues Produkt, so ein Sika-Sprecher. Dank entwickelter Zusatzmittel können weitere Prozessoptimierungen erzielt werden, um beispielsweise die Flexibilität sowie bestimmte Funktionen und Eigenschaften des neuen Betons zu verändern.


Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[09.07.2021] Heidelberger Beton forscht im Auftrag des Bundes
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag