Fuxxarchiv Fuxxarchiv
Euroskills 2025: Parkett- und Bodenleger Jan Dirkschnieder qualifiziert sich
Euroskills 2025: Parkett- und Bodenleger Jan Dirkschnieder qualifiziert sich
© Pallmann
BVPF: Boden- und Parkettleger organisieren sich im UDH
BVPF: Boden- und Parkettleger organisieren sich im UDH
© SN-Verlag
Boden.Zukunft.Award startet in die zweite Runde - jetzt bewerben!
Boden.Zukunft.Award startet in die zweite Runde - jetzt bewerben!
© SN-Verlag
Bremat übernimmt Estrichmaschinenhersteller GB Machines
Bremat übernimmt Estrichmaschinenhersteller GB Machines
© Bremat
Netto-Lehrlingscamp 2024: Erfolgreiche Rückkehr ins Klöntal
Netto-Lehrlingscamp 2024: Erfolgreiche Rückkehr ins Klöntal
© netto Einkaufsgruppe
VDPM: Fließestrichforum am 2. und 3. September 2024
VDPM: Fließestrichforum am 2. und 3. September 2024
© VDPM
15.06.2024

Insolvente Deutsche Steinzeug findet Investor

 Insolvente Deutsche Steinzeug findet Investor
Der insolvente Baukeramik-Hersteller Deutsche Steinzeug und dessen Tochtergesellschaft Agrob Buchtal erhalten Unterstützung durch einen Investor: Meta Wolf steigt als strategischer Partner ein. Die entsprechende Vereinbarung wurde am 13. Juni 2024 geschlossen. Die Investitionssumme liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. „Dieser entscheidende Meilenstein markiert einen bedeutenden Schritt zur Fortführung des traditionsreichen Keramikunternehmens und sichert die Zukunft aller vier Produktionsstandorte“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Deutsche Steinzeug beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter.

Die Meta Wolf-Gruppe investiert in digitale und ökologische Transformationsprojekte im Bauwesen und hat sich zum Ziel gesetzt, zukunftsfähige Produktionsarbeitsplätze in Deutschland zu erhalten und neu zu schaffen. Dazu fokussiert die Gruppe auf energieintensive Produkte, die unter Einsatz der Meta Wolf-Solartechnologie klimaneutral hergestellt werden können.

www.deutsche-steinzeug.de | www.agrob-buchtal.de
14.06.2024

Herotec und EHC gehören ab sofort zur Swisspor Gruppe

 Herotec und EHC gehören ab sofort zur Swisspor Gruppe
Mit dem Unternehmenskauf von Herotec und Electrical Heating Concepts (EHC) integriert die Swisspor Gruppe die Expertise der Spezialisten für Flächenheizung aus Westfalen. Die übernommenen Unternehmen handeln unter dem Dach des Schweizer Gebäudehüllenanbieters vorläufig selbstständig weiter, die Mitarbeiter werden übernommen und der Standort Ahlen soll ausgebaut werden. Thomas Heuser, Geschäftsführer von Herotec und EHC erklärt: „Diese Übernahme ermöglicht eine stärkere Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen und eröffnet gleichzeitig Zugang zu neuen Technologien und Märkten. Diese Schritte sind notwendig, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben und die Zukunft unserer Firma zu sichern.“

Swisspor beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter und ist an 40 Standorten in zehn europäischen Ländern tätig. Das Unternehmen ist seit der Gründung im Jahr 1971 in Familienbesitz. Zur Gruppe gehören die Fachbereiche Dämmstoffe und Abdichtungen, Tonprodukte, Faserzement für Fassaden- und Dachanwendungen, Brandschutz sowie Unterkonstruktionen für Fassaden.

www.herotec.de
14.06.2024

Kährs: Umsatz rückläufig, aber Auftragseingang steigt

 Kährs: Umsatz rückläufig, aber Auftragseingang steigt
Die anhaltend schwache Nachfrage im Wohnsegment in Nordeuropa und Nordamerika drückte den Umsatz des schwedischen Parkettherstellers Kährs im ersten Quartal um 25 % auf 643 Mio. SEK (55,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) schrumpfte mit - 65 % auf 34 Mio. SEK sogar noch stärker, blieb aber aufgrund der Anpassung der Produktionskapazitäten sowie Maßnahmen zur Kostenkontrolle positiv. Außerdem registriert Kährs höhere Auftragseingänge in Europa, wo sich in einzelnen Ländern der Renovierungsmarkt zu erholen beginne.

www.kahrs.com
13.06.2024

Jobelmann-Schule Stade: Lägler gibt Einblick in Schleiftechnik

 Jobelmann-Schule Stade: Lägler gibt Einblick in Schleiftechnik
An der Jobelmann-Schule im niedersächsischen Stade fand Anfang Juni 2024 ein spannender Praxistag statt. Lukas Bartsch, Mitarbeiter des Parkettschleifmaschinen-Herstellers Lägler, brachte den dortigen Auszubildenden die Grundlagen des Schleifens nahe.

In einer kurzen theoretischen Einführung thematisierte Bartsch zunächst die richtige Reihenfolge der Körnungen beim Parkettschleifen: „Hier ist darauf zu achten, dass beim Schleifen mit der Bandschleifmaschine Hummel oder der Randschleifmaschine Flip nicht mehr als eine Körnung zwischen den Schleifgängen ausgelassen werden sollte. Wichtig ist an dieser Stelle auch die Auswahl des richtigen Schleifmittels und dessen Qualität“, so Bartsch. Bevor es dann direkt ans Ausprobieren der Maschinen ging, wurden noch die richtigen Einstellungen der Schleifmaschinen im Detail besprochen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie, wenn Sie unten auf „Mehr“ klicken.

www.laegler.com | www.jobelmannschule.de
12.06.2024

Amtico feiert 60-jähriges Bestehen

 Amtico feiert 60-jähriges Bestehen
Der britische LVT-Designbelagshersteller Amtico ist seit 60 Jahren erfolgreich am Markt tätig. Das 1964 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit 566 Mitarbeiter weltweit, von denen 499 im englischen Coventry und Solihull tätig sind. Der erste CEO war der Chemiker John Harris, der 2003 in den Ruhestand ging und von Jonathan Duck abgelöst wurde – dieser steht auch heute noch an der Spitze des weltweiten Geschäfts.

Die deutsche Ländergesellschaft Amtico International wurde 1991 als erste Niederlassung außerhalb Großbritanniens gegründet. Sie zog zum Jahresbeginn 2024 vom bisherigen Standort in Neuss nach Düsseldorf um. Im Zuge dessen wurde auch das europäische Lager von Bremen nach Düsseldorf verlegt.

www.amtico.de
12.06.2024

PCI-Alpencup geht in die vierte Runde

 PCI-Alpencup geht in die vierte Runde
Bauchemiehersteller PCI Augsburg veranstaltet zum vierten Mal den PCI-Alpencup in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Union Nationaler Fliesenfachverbände (EUF). 16 Nachwuchs-Fliesenleger aus acht Ländern gehen vom 4. bis 5. Juli 2024 ins Rennen um den Wanderpokal, der seit 2021 vergeben wird. Der Wettbewerb findet im NOI Techpark im italienischen Bozen (Südtirol) statt. Die Veranstaltung zur Nachwuchsförderung ist in ein Rahmenprogramm eingebettet.

Die jungen Teilnehmer kommen dieses Jahr aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol, Dänemark, Frankreich, Schweden und Tschechien. Jedes Zweierteam muss gemeinsam innerhalb eines vorgegeben Zeitfensters eine Aufgabe meistern, die sich am Niveau der Berufs-Weltmeisterschaften (Worldskills) bzw. -Europameisterschaften (Euroskills) orientiert. In den Jahren 2023 und 2022 kamen die Sieger aus Österreich, 2021 aus Deutschland.

www.pci-alpencup.com
11.06.2024

Windmöller: CEO Matthias Windmöller übergibt an Jürgen Abromeit

 Windmöller: CEO Matthias Windmöller übergibt an Jürgen Abromeit
Der ostwestfälische Bodenbelagshersteller Windmöller stellt sich neu auf: Mit Wirkung zum 24. Mai 2024 übergab Matthias Windmöller, Hauptgesellschafter der Windmöller Unternehmensgruppe, seine Position als CEO von Windmöller an Jürgen Abromeit (Foto). Matthias Windmöller wechselt als Vorsitzender in den neu zusammengesetzten Unternehmensbeirat und fokussiert sich auf die strategische Unternehmensausrichtung.

Jürgen Abromeit hat sich als erfolgreicher Geschäftsmann einen Namen gemacht und war als CEO lange Zeit das Gesicht der Indus Holding. Während seiner zehnjährigen Tätigkeit wuchs die Indus-Gruppe zur größten börsennotierten Beteiligungsgesellschaft in Deutschland. Bei Windmöller übernimmt Abromeit die Verantwortung für die Umsetzung des Zukunftskonzeptes, das er gemeinsam mit der Geschäftsleitung entwickelt hat. Abromeit wird gemeinsam mit CFO Christoph Ester die Geschäfte führen und erhält zudem 30 % der Unternehmensanteile. Dr. Karsten Derks, der interimistisch die Restrukturierungsmaßnahmen erfolgreich gestaltet und begleitet hat, wird planmäßig zu Ende Juni 2024 das Unternehmen verlassen.

www.windmoeller.de
11.06.2024

Deutsche Messe: Geschäftszahlen 2024 im Plan

 Deutsche Messe: Geschäftszahlen 2024 im Plan
Nach dem Rekordjahr 2023 mit einem Umsatz von 354 Mio. EUR und einem Ergebnis von 46 Mio. EUR liegen die Geschäftszahlen der Deutschen Messe AG aus Hannover, die unter anderem die Domotex (Foto) veranstaltet, auch für das laufende Jahr im Plan. „Unsere Messen im In- und Ausland zeichnen sich durch einen außerordentlich hohen Zuspruch und eine hohe Zufriedenheit der ausstellenden Unternehmen sowie der Besucherinnen und Besucher aus“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe, Dr. Jochen Köckler. „Dies erlaubt uns, in den kommenden Monaten und Jahren noch stärker in unsere Neugeschäfts-, Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsoffensive zu investieren.“

Die Deutsche Messe hat im vergangenen Jahr 76 Messen im In- und Ausland veranstaltet und mehr als 27.000 ausstellende Unternehmen sowie 4,7 Mio. Besucher begrüßt. „Turnusbedingt werden wir 2024 weniger Messen ausrichten als im Vorjahr, da einige Veranstaltungen nur alle zwei Jahre stattfinden“, erklärte Andrea Aulkemeyer, CFO der Deutschen Messe. Der Zuspruch für die Formate sei aber ungebrochen. „Stand heute werden wir auch in diesem Jahr unsere ehrgeizigen Umsatz- und Ergebnisziele erreichen“, sagte Aulkemeyer. Im Jahr 2024 stehen 67 Messen weltweit auf dem Kalender der Deutschen Messe. Das Umsatzziel liegt bei 282 Mio. EUR.

www.messe.de
10.06.2024

Deutscher Kork-Verband: Edgar Huber neuer Vorstandssprecher

 Deutscher Kork-Verband: Edgar Huber neuer Vorstandssprecher
Edgar Huber, Nachhaltigkeitsbeauftragter beim Bodenbelagshersteller Zipse, ist neuer Vorstandssprecher des Deutschen Kork-Verbands (DKV). Huber, der bereits seit 2022 als Experte für Korkdämmstoff im DKV-Vorstand Verantwortung übernimmt, wurde auf der Mitgliederversammlung am 17. Mai 2024 gewählt. Neu in den Vorstand eingezogen ist zudem Gert Reis als Fachgruppensprecher für den Bereich „Verschlüsse“. Reis ist seit 21 Jahren Geschäftsführer bei Amorim Cork Deutschland. Lico-Geschäftsführer Edwin Lingg bleibt dem Vorstand mit der Verantwortung für den Fachbereich Boden erhalten. Kassenprüfer ist weiterhin Thomas Biebusch, Geschäftsführer bei KWG. Alle DKV-Vorstandsmitglieder wurden einstimmig für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt.

www.kork.de
07.06.2024

MC-Bauchemie gründet Gesellschaft in Kanada

 MC-Bauchemie gründet Gesellschaft in Kanada
MC-Bauchemie hat am 30. April 2024 eine neue Gesellschaft in Kanada mit Sitz in Newmarket, nahe Toronto, gegründet und erweitert sein Engagement in Nordamerika. Zum Geschäftsführer der MC-Bauchemie Canada wurde Alexandre Mondrous (55) ernannt. Dieser war mehr als 20 Jahre lang als Geschäftsführer für die MC-Bauchemie in Osteuropa tätig, bevor 2018 nach Kanada zog, um den dortigen Markt zu erschließen. In den ersten sechs Jahren vertrieb Mondrous insbesondere die Injektionssysteme im Großraum Toronto, die in der Bauwerks-, Bauteil- und Bodeninjektion zum Einsatz kommen.

Das Team der MC-Canada besteht aktuell aus acht Mitarbeitern, die sich um Betrieb, Vertrieb, Anwendungstechnik und Logistik kümmern. Es ist geplant, das Team in nächster Zeit weiter auszubauen. Zurzeit importiert MC-Canada Produkte aus Deutschland, plant aber auch den Aufbau einer lokalen Produktion.

www.mc-bauchemie.de

FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnikFussbodenTechnik

Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Branche

Verlag